Überspringen zu Hauptinhalt

Probleme und Frust durch Zusammenarbeit im Online-Marketing

In diesem Video gehe ich auf Frustrationspotenziale in der Kunden-Agentur-Beziehung ein.

Keine Sorge: die Betrachtung wird nicht einseitig, denn ich kann die Kunden natürlich auch gut verstehen.

Ich hoffe, das Video trägt dazu bei, dass beide Seiten sich besser verstehen und diese häufigen Probleme lösen können:

✔️ Kommunikation

✔️ Budgetplanung

✔️ Erwartungshaltung

✔️ Zu viele Baustellen

✔️ Neues Wagen und gemeinsam wachsen

Hin und wieder entstehen im Online-Marketing zwischen Agentur und Kunde Missverständnisse bzw. Kommunikationsschwierigkeiten. Welche Probleme sind das? Wie geht man damit um?

Angry at laptopWas sich Agenturen immer vor Augen halten sollten, ist die Sprache oder auch der Wissensstand des Kunden. Oftmals reden beide Parteien aneinander vorbei oder verstehen verschiedene Aspekte, Fremdwörter oder technische Vorgehensweisen nicht. Dadurch werden allerdings auch die Erwartungshaltungen des Kunden realistisch beleuchtet, denn die Agentur bringt Erfahrung und Wissen zu bestimmten Themen mit.

Außer der Begriffsklärung – häufiges Beispiel ist der Unterschied zwischen SEO (Suchmaschinenoptimierung) und SEA (Werbeoptimierung) – verhindern die Erwartungshaltungen der Kunden an sich, dass die Agentur mit dem Kunden zusammenfinden. Zu viele Baustellen werden aufgeworfen und hoffen darauf, dass die Agentur alles richten wird – und das am liebsten sofort. Heutzutage ist das nicht mehr so einfach, denn eine Menge Faktoren spielen mit und die Konkurrenz wächst stetig. Für Vorhaben wie diese muss man mehr investieren und kann im schlimmsten Fall mit einem negativen Shop bzw. Negativfaktoren kaum noch bestehen.

Eine langfristige Planung bzw. das Festnageln auf Preise und Zeiten kann auf beiden Seiten zu Frustration führen. Der Kunde fordert eine Prognose für die nächsten zwei Jahre zum halben Preis an, die Agentur kann gewisse Trends nicht vorhersagen und auch nicht für die Hälfte des Geldes bestimmte Kennzahlen für einen längeren Zeitraum voraussagen. Automatisierte Kunden neigen dazu, den manuellen Aufwand zu unterschätzen.

Die Lösung für die beiden letzten Punkte wäre agiles Online-Marketing, das solche Fälle verhindert.

Ein weiteres Unverständnis besteht im Reporting. Manche Kunden möchten sehr tief ins Geschehen eingreifen, was oft nicht möglich ist und zudem die Arbeit (und die Zeit dafür) der Agentur behindert. Dazu zählen zu viele Telefonate; diese Zeit sowie das damit verbundene Budget sollte man gekonnt planen und nicht verschwenden. Um bestimmte Abläufe oder Begriffe vorab zu klären, nehmen wir für den Kunden Videos auf, sodass Zeit gespart werden kann.

Routinen, die sich nach längerer Zusammenarbeit einschleicht, kann schön sein, aber auch hinderlich wirken. Bequemlichkeit steht der Innovation im Weg. So sollte man sich mit dem Kunden zusammensetzen und gemeinsam überlegen, was oder ob man nicht noch etwas verändern möchte (und in welchem Ausmaß). Ohne neue Vorschläge schläft die Agentur-Kunden-Beziehung ein.

Du willst ohne Frust mit Deinem Unternehmen zum Erfolg?

Wir helfen Dir dabei! Überzeuge Dich selbst, was wir für unsere zufriedenen Kunden tun konnten.

Jetzt Kontakt aufnehmen und kostenlose Beratung erhalten!

    Microsoft Ads Zertifikat
    Google Bewertung
    5.0
    An den Anfang scrollen